Wir haben die Toniebox unter die Lupe genommen


Die Toniebox ist inzwischen sehr vielen ein Begriff. Ein Würfel wo man Figuren drauf stellen kann und diese dann Geschichten erzählt oder Lieder singt. Klingt anfangs etwas seltsam aber wenn man sie erst einmal sieht ist alles klar. Wir haben den sprechenden Würfel für euch unter die Lupe genommen und berichten euch von unseren Erfahrungen mit der Toniebox.

 

Der Lieferumfang der Starterbox

Die Toniebox ist in einem schön gestalteten Karton der von einer Plastikversiegelung verschlossen ist verpackt. Im Inneren befindet sich dann die Toniebox. Zudem kommt der Würfel gemeinsam mit einer Bedienungsanleitung bzw. Installationsanleitung und dem dazu passenden Ladegerät. In der Starterbox befindet sich zudem noch die Figur die man auf die Toniebox stellen kann. Dieser Tonie nennt sich „Die Geschichte vom Löwen der nicht schreiben konnte“.

 

Die Inbetriebnahme

Nimmt man die Toniebox heraus muss man sie als erstes auf die Ladestation stellen damit man sie einschalten kann. Jetzt folgt man einfach der Anweisung. Um sie einzurichten benötigt man zudem einen WLAN Zugang und ein Smartphone bzw. Tablet. Über das Smartphone oder Tablet steigt man dann in die Toniecloud ein wo Schritt für Schritt erklärt wird was zu tun ist. Man kann der Toniebox einen Namen geben, verbindet sie mit dem WLAN wofür man sein Kennwort braucht, kann Einstellungen vornehmen wie sensibel die Box reagieren soll und mehr. In ein paar Minuten ist man damit durch und es kann losgehen. Hat man Probleme beim Einrichten oder möchte es sich ansehen gibt es auf der Internetseite von Tonies jede Menge Videos und Erklärungen dazu.

 

Die Toniebox kann sprechen

Nun sollte ein grünes Licht auf deiner Toniebox* zu sehen sein. Stellt man nun den Tonie drauf fängt die LED Leuchte an blau zu blinken. Das zeigt an, dass die Toniebox sich gerade das Hörbuch runterläd. Die Toniebox funktioniert so: Um ein Hörbuch oder Musik abspielen zu können benötigt man die Tonies dazu. Diese enthalten einen Chip die der Toniebox sagen was sie herunterladen soll und abspeichern. Sobald die Daten heruntergeladen sind ist kein WLAN mehr notwendig und sobald der Tonie draufsteht geht es schon los… und jetzt kommen die ersten Töne aus deiner Toniebox die richtig mächtig klingen. Ein tolles Sounderlebnis.

 

 

Die Steuerung

Wenn man die Box anschaut wundert man sich anfangs sicher. Da gibt es ja gar keine Knöpfe? Ganz genau. Die Bedienung der Toniebox sollte nämlich „kinderleicht“ sein. Einzig zwei Ohren sind vorhanden auf die man drücken kann. Über die Ohren schaltet man die Toniebox ein und macht sie lauter und leiser. Drückt man auf das kleine Ohr wird es leiser, drückt man auf das große Ohr wird es lauter. So einfach ist es. Dann kann man der Toniebox noch einen leichten Klaps an den Seiten verpassen. Schlägt man sanft auf die linke Seite springt das Hörbuch oder Musik nach hinten, klapst man auf die gegenüberliegende Seite wird nach vorne gespult. Zudem kann man sie auf die Seite neigen und so an seine Lieblingsstelle springen. Das war auch schon die komplette Steuerung, mehr braucht man nicht. Stellt man einen Tonie auf die Box fängt sie an zu spielen, nimmt man den Tonie herunter pausiert die Box. Wird der Tonie wieder aufgesetzt geht es weiter. Steht 10 Minuten kein Tonie auf der Box schaltet sich diese von selbst aus.

 

 

Die Eigenschaften der Toniebox

Die Toniebox selbst ist ein Würfel der an jeder Seite 12 cm miest. Er ist äußerst robust und besonders stoßfest sowie wasserabweisend. Hält man die Box in der Hand ist sie aber schön weich. Die Toniebox hält einiges aus und ist ideal für Kinder ab 3 Jahren geeignet. Umhült ist die Box von einem nachhaltigen Stoff der genäht ist und somit aus jedem Exemplar ein Unikat macht. An der Oberseite befindet sich die LED Leuchte die eine Multifunktionsstatusanzeige ist. Sie teilt mit das Autoinhalte gerade geladen werden, den Akku-Stand uvm. Ebenfalls befindet sich an der Oberseite ein Kopferhöreranschluss wo jeder beliebige Kopfhöhrer angeschlossen werden kann. So kann man auch ganz alleine mit der Toniebox sein 🙂 Die Ohren die für die Lautstärkensteuerung verantwortlich sind befinden sich ebenfalls auf der Oberseite.

An der Unterseite ist die Ladevorrichtung angebracht. Um die Box zu laden muss man diese einfach auf die mitgelieferte, kindersichere Ladestation stellen. Die Ladestation ist rutschfest und hat ein höheres Gewicht damit sie nicht umherrutschen kann. Die Toniebox braucht ca. 3 Stunden bis sie komplett aufgeladen ist. Speicherplatz hat sie für ungefähr 500 Hörbücher was eine ganze Menge ist. Ist die Toniebox komplett aufgeladen ist sie auch unterwegs der ideale Begleiter dank der 7 Stunden Spielzeit. Egal ob im Auto, im Schwimmbad oder bei Freunden.

Die Toniebox ist in 5 tollen Farben erhältlich. Hellblau, Pink, Beere, Grün und Rot. Das Starterset beinhaltet die rote Toniebox. Aktuell gibt es noch eine Sonderedition namens „Unter meinem Bett“ mit einer schwarzen Toniebox.

 

Die Tonies

Tonies sind die kleinen Figuren die man auf die Toniebox* stellt. Die Tonies gibt es in verschiedenen Ausführungen und für verschiedene Altersklassen. Es gibt Hörbücher, Hörspiele, Musik & Wissen für Kinder ab 3 Jahren. Auf jedem Tonie steht das empfohlene Alter. Die Kategorien reichen von den Lieblingskinderliedern oder die Maus, weiter zu Petterson & Findus, der kleine Prinz bis hin zu Kikaninchen und Heidi. Es gibt eine sehr große Auswahl an Tonies mit den verschiedensten Abenteuern. Diese werden auch ständig erweitert und es kommen immer wieder neue dazu. Die Länge der Hörbücher beträgt meist zwischen 30 und 45 Minuten.

Eine weitere Besonderheit sind die Kreativtonies. Diese erlauben es den Eltern selbst kreativ zu sein und die Tonies mit eigenen Inhalten zu bespielen. Über die Cloud kann man eigene Musik, Hörbücher oder sonstiges auf die Tonies speichern. Diese kann man mit bis zu 90 Minuten Inhalt bespielen. Aber es geht noch besser. Über die eigene Tonieapp kann man die Kreativtonies sogar mit eigenen Aufzeichnungen bespielen. Man kann die eigene Geschichte erzählen, ein Schlaflied singen oder was man sonst noch möchte. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

 

 

Spiel, Spaß und Hören

Ein Hörbuch sollte das Kind fesseln und die Fantasie anregen. Genau das ist das Ziel der Toniebox. Durch die „Spielfiguren“ die auf die Box gestellt werden müssen kann das Kind auch spielerisch selbst wählen welche Geschichte es hören möchte. Selbst pausieren und eine andere Geschichte auswählen. Aber es kann die Tonies einfach nur zum Spielen verwenden. So kann das Kind mit allen Sinnen „spielerisch hören“.

 

Das Fazit

Vielen haben wir bereits über die Toniebox gehört und gelesen. Jetzt haben wir uns selbst ein Bild davon gemacht. Das Funkeln unserer Tochter hat uns sehr schnell eines verraten, sie ist sehr zufrieden mit der Toniebox. Die Optik, die Verarbeitung, die vielen kleinen Details und die Robustheit der Box sprechen für sich. Auch die dazu passenden Tonies können so gut wie nicht zerstört werden. Einzig die kurze Installation vor der Inbetriebnahme kann etwas knifflig sein. Aber das braucht man ja nur das Erste mal zu machen. Danach geht der Hör- und Spielgenuss los und ist dank der tollen Auswahl an Hörbüchern und mehr sowie den Kreativtonies nahezu endlos. Wir sind total glücklich das wir uns die Toniebox zugelegt haben und können sie nur empfehlen.

 

Unsere Wertung

 

Die Tonieboxen gibt es hier zu kaufen >>*

 

Hier haben wir noch ein paar Bilder von der Toniebox für euch:

 

*Affiliate Link

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

One comment on “Wir haben die Toniebox unter die Lupe genommen

  1. Schöner Bericht! ❤️ Wir haben einen Hörbert geschenkt bekommen. Etwas anderes Konzept aber auch toll! Schaut doch mal rein: https://mamarocks.ch/2017/08/31/hoerbert-im-test-der-stabile-mp3-player-fuer-kleinkinder/