Reisen in der Schwangerschaft – das solltest du beachten!


Reisen sind etwas Besonderes. Man nimmt unzählige Eindrücke mit und tankt neue Energie. Auch in der Schwangerschaft sind Reisen für viele Frauen nicht wegzudenken. Solange die Schwangerschaft problemlos verläuft spricht da auch gar nichts dagegen. Doch gibt es bei Reisen während der Schwangerschaft einiges zu beachten damit es für dich als werdende Mutter und für dein Kind zu keinem unnötigen Risiko kommt.

 

Bin ich bereit für eine Reise während der Schwangerschaft?

Jede Frau ist unterschiedlich und so auch das Wohlbefinden während der Schwangerschaft. Doch kann man sagen das für die meisten Schwangeren eine Reise im zweiten Schwangerschaftsdrittel am angenehmsten ist. Gerade im ersten Trimester leiden sehr viele Frauen unter Schwangerschaftsübelkeit und sind nicht einmal in der Lage an Urlaub zu denken. Im zweiten Schwangerschaftsdrittel ist diese Übelkeit bei fast allen wieder weg und sie fühlen sich großartig und voll mit Hormonen. Der Bauch ist noch nicht allzu groß um „hinderlich“ zu sein während der Reise und so trifft sich dieser Zeitpunkt optimal um noch einmal Kraft im Ausland zu tanken bevor der Nachwuchs kommt.

 

Wohin geht die Reise?

Je nachdem wie weit die Schwangerschaft bereits fortgeschritten ist sollte man sich nicht allzu weit von zu Hause weg entfernen. Die meisten Schwangeren fühlen sich auch total unwohl wenn sie weiter enfernt sind. Gerade Reisen mit dem Flugzeug in weit entfernte Länder sind nicht zu sehr zu empfehlen. Vor allem wenn man wenig Erfahrung mit weiteren Auslandsreisen in exotische Länder hat wo es hohe Temperaturschwankungen gibt, das Essen anderst zubereitet wird und auch die Hygienstandards unter denen von Österreich, Deutschland oder der Schweiz liegen. Der Klimawechsel kann eine Schwangere Frau enorm zu schaffen machen. Auch Reisen in hohe Gebiergsorte mit hoher Luftfeuchtigkeit oder in sehr heiße Lände sind nicht zu empfehlen. Hier kann es schnell zu gesundheitlichen Problemen wie Atembeschwerden oder Kreislaufproblemen kommen. Suche dir dein Urlaubsziel bewusst aus und sprich mit deinem Arzt über deinen gesundheitlichen Zustand und was du dir zumuten kannst. Es bringt nämlich nichts wenn du dich übernimmst und dann deinen Urlaub evtl. im Bett verbringst oder sogar im Krankenhaus bzw. vorzeitig abbrechen musst.

 

Wie ist die medizinische Versorgung im Urlaubsort?

Mach dich bereits bevor du deinen Urlaub buchst schlau wie die medizinische Versorgung vor Ort sein wird. Wie weit ist das nächste Krankenhaus weg? Sind die medizinischen Standards gegeben? Gerade in der Schwangerschaft bist du sehr anfällig für Krankheiten und da ist eine schnelle Hilfe sehr wichtig. Sind diese Faktoren nicht gegeben ist es vielleicht ratsam lieber ein anderes Urlaubsziel zu wählen. Im Falle einer Frühgeburt sind Fachärzte und ein gutes Krankenhaus mit der notwendigen Einrichtung unerlässlich. Die Überlebenschancen bei uns in Österreich, Deutschland und der Schweiz für Kinder die um die 27. Schwangerschaftswoche zur Welt kommen sind relativ hoch. Doch in vielen anderen Ländern ist die medizinische Versorgung leider noch nicht so weit entwickelt und da sieht die Überlebenschance für Frühchen leider nicht so gut aus 🙁

Tipp: Vergiss auf keinen Fall den Mutter-Kind-Pass mitzunehmen – egal in welches Land die Reise geht. Diese Informationen sind bei Eingriffen und Komblikationen enorm wichtig.

 

Brauche ich Impfungen für meine Reise?

Geht deine Reise in einen Urlaubsort wo du eventuell Impfungen brauchst bzw. diese sogar vorgeschrieben sind ist dringend davon abzuraten. Viele Impfungen dürfen während der Schwangerschaft gar nicht erst verabreicht werden. Informiere dich vor Antritt ob es Impfvorschriften für deine Urlaubsdestination gibt. Da du ja während der Schwangerschaft noch anfälliger bist für Infektionen solltest du deinen Urlaub dann ohne Impfungen auf keinen Fall antreten. Infektionen können Verursacher für verfrühte Wehen oder sogar Fehlgeburten sein. Bedenke dieses Risiko auf alle Fälle.

 

Unbedingt Reiseapotheke mitnehmen

Damit du auch im „Fall der Fälle“ gerüstet bist empfiehlt es sich unbedingt eine Reiseapotheke mitzunehmen. Kläre mit deinem Arzt ab welche Medikamente während der Schwangerschaft zu empfehlen sind und welche du unbedingt dabei haben solltest. Dazu zählen Medikamente gegen Fieber, Durchfall und natürlich Schmerzmittel. Zudem solltest du Verbandsmaterial und Desinfektionsmittel dabei haben. Auch ein Fieberthermometer um deine Temperatur kontrollieren zu können ist enorm wichtig.

 

Die Ernährung im Ausland

Genauso wie die medizinische Versorgung sind auch die Standards beim Essen und Trinken im Ausland anders. Beachte das man in den meisten Urlaubsorten auf Leitungswasser verzichten sollte. In ärmeren Ländern ist das Wasser aus der Leitung nicht trinkbar, in anderen Ländern hat das Wasser eine schlechte Qualität und so für uns nicht empfehlenswert und es kann uns echt krank manchen. Auch auf Eiswürfel in Getränken sollte verzichtet werden da diese auch aus dem Leitungswasser hergestellt werden und zu Rekationen führen können. Empfehlenswert ist stattdesen Mineralwasser aus der Flasche.

Gerade jetzt in der Schwangerschaft gelten beim Essen noch strengere Regeln als sonst. Auf gar keinem Fall rohes Fleisch in dem Urlaubsorten essen, ungeschältes Obst oder auch Speiseeis. Achte auch darauf woher das Essen kommt zB.: von einem Buffett das schon lange in der Sonne bzw. in der Hitze steht. Gehe kein Risiko ein damit du dir nichts einfängst wie schwere Durchfälle oder andere Infektionen und Krankheiten.

 

Wie komme ich an mein Reiseziel?

Je nachdem für welches Urlaubsziel du dich entscheidest ist das Auto, der Zug, der Bus oder das Flugzeug das optimale Beförderungsmittel. Und bei all diesen Fortbewegungsmitteln gilt es einige Dinge zu beachten.

Bist du mit dem Auto unterwegs ist es je nach Fahrzeit wichtig immer wieder mal eine Pause einzulegen. In dieser Zeit solltest du dir die Füße vertreten. Dadurch förderst du die Durchblutung so kann es zu keinen geschwollenen Beinen kommen. Auch Kompressionsstrümpfe sind empfehlenswert um diese zu verhindern. Nimm dir ein Sitzkissen mit oder einen Polster um es dir während der Fahrt bequem zu machen. Auch auf Essen und Trinken auf keinen Fall vergessen.

Das selbe gilt auch bei Busreisen. Nutze die Pausen um ein paar Schritte zu machen.

Bist du mit dem Zug unterwegs kannst du dich jederzeit bewegen und dir die Füße vertreten. Pass jedoch auf und halte dich immer fest. Nicht das es zu ruckartigen Bewegungen kommt und du das Gleichgewicht verlierst. Die größere Beinfreiheit, die großen und bequemen Sitze und die vorhandenen Toiletten sprechen hier für sich.

Hast du dir ein weit entferntes Urlaubsziel ausgesucht und du musst das Flugzeug benutzen spricht solange es dir gesundheitlich gut geht nix dagegen. Informiere dich jedoch vorher bis zu welcher Schwangerschaftswoche du mitfliegen darfst. Je nach Fluglinie darf man zB ab Woche 36 nicht mehr an Bord. Bei anderen Fluglinien sogar früher. Zudem kann es sein das es andere Vorschriften gibt oder sogar ein ärztliches Atest verlangt wird.

Durch die eingeschränkten Bewegungsmöglichkeiten im Flugzeug solltest du unbedingt Kompressionsstrümpfe tragen um Thromposen vorzubeugen. Versuche die Füße immer wieder zu bewegen oder vlt. mehrmals die Toilette aufzusuchen. Sei dabei aber sehr vorsichtig da es gerade im Flugzeug immer wieder zu ruckartige Bewegungen kommen kann.

 

Du hast es dir verdient!

Hör auf deinen Körper und beachte dieZeichen auch. Fühlst du dich wohl und dir geht es gut spricht nichts gegen einen Urlaub evtl. auch an einem weiter entfernten Ort. Bist du es jedoch nicht gewohnt lange zu fliegen oder hast „Angst“ vor der medizinischen Versorgung oder dem Essen im Ausland mach lieber einen Urlaub der näher gelegen ist wo du dich wohler fühlst und du ein sicheres Gefühl hast. Kommt es zu Komplikationen oder du fühlst dich unwohl bist du im schlimmsten Fall schnell wieder zu Hause und hast die beste Versorgung.

Beachte diese Punkte und dir steht garantiert nix im Wege um einen tollen und entspannten Urlaub auch während der Schwangerschaft zu genießen 🙂

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 comments on “Reisen in der Schwangerschaft – das solltest du beachten!

  1. Bei mir ist es schon eine weile her, seit ich schwanger war und ich muss sagen, schade hat es in dieser Zeit nicht schon solche tolle Blogs gab! Die hätten mir sehr geholfen!

    Hast einen interessanten und hilfreichen Bericht geschrieben!

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo
    Jacqueline

  2. Ich bin in meinen beiden Schwangerschaften nicht gereist. Hätte es so tolle Blogbeiträge gegeben, hätte ich mich sicher getraut.

    LG, Bea

  3. Sehr detailierte Informationen. Vielen Dank!

  4. auch ein sehr informativer Beitrag!
    ich glaube ich würde in der Schwangerschaft nicht mehr ins Ausland reisen, zummindest nicht außerhalb Europas, aber da ist ja jeder anders gestrickt 😉

    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

  5. Tolle Gestaltung des Artikels. 🙂 Mir gefällt sowieso dein ganzes Blog Design, sieht super schön aus! Der Artikel ist auch sehr informativ, zwar war ich noch nie schwanger, aber für später konnte ich schon mal tolle Tipps zum Thema reisen in der Schwangerschaft mitnehmen. 🙂

    XX,

    http://www.ChristinaKey.com

  6. Ich habe in der Schwangerschaft keine Flugreise mehr gemacht, aber mit Zug und Auto war ich noch viel unterwegs.