Babys drittes Lebensmonat


Unvorstellbar wieviel dein Baby in den letzten beiden Monaten gelernt hat. Diese Entwicklung geht im dritten Lebensmonat noch schneller voran. In dieser Zeit warten sehr viele spannende Momente auf die Eltern. Dein Baby wird dich jetzt schon viel besser wahrnehmen, mit den Augen fixieren und dir auch folgen. Zudem lauscht es sehr intensiv Gesprächen und Lauten und reagiert darauf wenn es angesprochen wird. Das soziale Lächeln wird immer öfter und gezielter eingesetzt und dein Baby wird jetzt so richtig neugierig.

 

Kopf nach oben

Jetzt ist es soweit. Die meisten Babys sind im 3. Lebensmonat stark genug und können ihren Kopf in der Rückenlage für einige Zeit vom Boden heben und neue Perspektiven entdecken. Sind sie in der Bauchlage ist es schon möglich das sie sich mit den Händen für kurze Zeit hochstemmen und so ihre Rücken-, Nacken- und Armmuskulatur trainieren. Diese Muskulatur benötigen sie dann später für die ersten Krabbelversuche. Viele Babys versuchen bereits sich vom Rücken auf den Bauch zu drehen. Also lass dein Baby niemals irgendwo unbeaufsichtigt liegen.

 

Die Entwicklung der Motorik

Egal was es ist, sobald es dein Schatz jetzt sehen und erreichen kann wird es versuchen danach zu greifen wenn es auf dem Rücken liegt. Die Neugier wächst enorm an und das Baby erkennt so langsam seine eigenen Hände als Spielzeug an. Es steckt die Hand oder einzelne Finger in den Mund und die Greifbewegungen werden immer gezielter. Ab sofort sind auch Spielzeuge, ungefährliche Alltagsgegenstände oder die Hände von Mama und Papa so richtig interessant. Von Tag zu Tag trainiert es diese Bewegungen mehr und sie werden immer besser. Ermutige dein Baby und versuche es zu fördern indem du ihm Spielzeuge hinhälst und mit ihm redest. Spielbögen* zum Beispiel sind jetzt sehr interessant oder auch Mobile* die sich über dem Kopf des Babys bewegen.

Dein Baby fängt an mit den Händen zu winken und mit den Beinen ganz wild zu strampeln. Dadurch werden die Beine immer kräftiger und wenn du dein Baby jetzt auf dem Boden absetzt kann es vielleicht schon die Beine nach unten drücken. Immer öfter öffnet dein Schatz seine Fäuste und schafft  es bereits seine Hände zusammenzubringen. Aber es ist total normal wenn dein Baby noch die meiste Zeit mit geschlossener Faust nach Gegenständen greift. Diese Entwicklung dauert noch etwas und ist für die Kleinen am Anfang noch sehr schwierig.

 

Verbesserung der Schlafgewohnheiten

Wenn dein Schatz zu den Kindern gehört die Nachts sehr unruhig sind und häufig aufwachen kannst du vielleicht etwas aufatmen. Denn im dritten Lebensmonat spielen sich die Schlafgewohnheiten Tag für Tag besser ein. Die meisten Babys fangen im dritten und vierten Monat an durchzuschlafen. Das bedeutet bei einem Baby 6 Stunden Schlaf am Stück. Es ist jedoch von Baby zu Baby sehr unterschiedlich. Viele finden ihre Nachtruhe noch immer nicht so richtig und sind nach wie vor Nachts häufig munter. Mach dir deshalb keine Sorgen wenn dein Schatz dich in der Nacht immer noch auf Trab hält, früher oder später schlafen sie alle gern 😀

 

Wichtige Personen werden klar erkannt

Mama und Papa – ich kann euch erkennen und unterscheiden 🙂 In diesem Lebensmonat kann dein Baby zwischen vertrauten und „fremden“ Personen unterscheiden und diese zuordnen. Natürlich wird dein Schatz nach wie vor eine Person die ihn ansieht und mit ihn Späße macht anlächen aber es erkennt ganz gut das die Person nicht so vertraut ist wie Mama und Papa. Aber es kann vorkommen das dein Kind anfängt den ein oder anderen zu dem es  eine engere Beziehung hat zu bevorzugen. Durch die rasante Entwicklung der Hand-Augen-Korrdination wird dein Baby jetzt auch nach Geräuschen Ausschau halten und dich mit den Augen anvisieren.

 

Versuche die Sprachentwicklung zu fördern

In diesem Lebensmonat nehmen die Fähigkeiten des Riechens, Hörens und des „Sprechens“ besonders zu. Dein Schatz wird versuchen mit dir erste Gespräche zu führen indem es die verschiedensten Laute wie ein Gurgeln von sich gibt. Sprich viel mit deinem Baby und ermutige es zu antworten. Gerade in dieser Zeit ist es sehr wichtig dein Kind zu fördern. Natürlich dauert es noch eine Zeit bis es die ersten Worte sagen kann, aber es ist erwiesen das alle Worte die es hört und wahrnimmt im ersten Lebensjahr sehr viel mit der Intelligenz des Babys zu tun haben. Lies ihm Bücher vor und versuche auch im Alltag immer wieder mit deinem Schatz zu sprechen und ihm Wörter „beizubringen“. Erzähle ihm beim Spazierengehen was so passiert oder eine Geschichte.

Gerade in bilingualen Familien ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt damit anzufangen regelmäßig beide Sprachen zu sprechen. Das doppelte Sprachtraining wird jetzt besonders wahrgenommen. Wichtig ist hier das jedes Elternteil eine Sprache spricht damit sich das Baby daran gewöhnen kann und es fällt so einfacher die „Sprachen“ zu unterscheiden.

 

Die Ernährung im 3. Lebensmonat

An der Ernährung ändert sich im dritten Lebensmonat nichts. Muttermilch oder Premilch stellen die optimale Ernährung dar. Es wird noch eine Zeit dauern bis dein kleines Baby  Interesse an fester Nahrung zeigt und sein kleiner Körper bereit dafür ist. Jedoch hat sich inzwischen bei dir und deinem Baby ein Rhythus eingestellt und du weißt genau wenn es ein Schrei nach Hunger ist. Leidet dein Baby an den sogenannten Dreimonatskoliken ist es langsam an der Zeit aufzuatmen denn die Koliken sollten jetzt abnehmen bzw. verschwinden komplett.

 

Entwickelt sich mein Baby normal?

Jedes Baby ist unterschiedlich. Das Eine ist in der Entwicklung schneller und das andere etwas „langsamer“. Lass dich nicht verunsichern und gebt eurem kleinen Schatz die Zeit die er braucht 🙂 Solltest du dir jedoch Sorgen machen oder du denkst etwas ist nicht in Ordnung suche einen Arzt auf und kläre es ab. In den Mutter-Kind-Pass Untersuchungen wird immer genau festgestellt ob die Entwicklung altersgerecht ist.

Wir wünschen euch ein wunderschönes und spannendes Monat mit eurem Wunder <3

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

One comment on “Babys drittes Lebensmonat

  1. Es stimmt! Es ist faszinierend was Babys in den ersten Lebenswochen bzw. Monaten so alles lernen! Ich habe diese Zeit bei meinen beiden besonders gut aufgesaugt.

    Liebe Grüße
    Verena