Der zweite Lebensmonat eines Babys


Während sich euer Baby im ersten Lebensmonat hauptsächlich an die Umwelt und die neue Umgebung anpassen muss entwickeln sich im zweiten Lebensmonat so langsam die ersten Sinne weiter. Das Baby fängt an besser zu sehen und zu riechen. Es fängt an, an so gut wie allem zu saugen, öffnet so langsam die Faust und zeigt Bewegungsfreude.

 

Einer der schönsten Momente wartet auf dich

Gerade die Anfangsphase mit einem Neugeborenen kann echt schwierig sein. Alles ist neu für euch und deinen Nachwuchs und Tagesabläufe müssen sich jetzt, mit einem kleinen Menschlein mehr, erst wieder einspielen. Windeln werden gewechselt, das Baby wird gestillt oder das Fläschchen gegeben und man bemüht sich, dass das Baby glücklich und zufrieden sein Schläfchen machen kann. An dieser Stelle trau ich mich mal zu behaupten das dies alles Dinge sind die für die meisten Männer eher nicht zu einem Tageshighlight werden. Für eine Mutter sieht es anders aus, so empfinde ich es zumindest. Ich finde es wunderschön dem Baby zuzusehen wie es friedlich schläft oder sein zufriedenes Gesicht zusehen wenn es satt ist.

Im 2. Monat ist es soweit, euer kleiner Schatz schenkt euch sein erstes Lächeln <3

Das hat sogar meinen Mann umgehauen. Emotionen kommen hoch und die schwierigen und stressigen Momente sind für diesen Augenblick vergessen. All die Bemühungen werden mit diesem süßen zahnlosen Lächeln belohnt und das treibt sogar (m)einem Mann die Tränen in die Augen und lässt die schlechte Laune verfliegen.

 

Die Sehfähigkeit nimmt zu

Dein Nachwuchs sieht weiterhin verschwommen, aber die Sehfähigkeit nimmt langsam zu. Auf einer Entfernung von 25-30 cm kann das Baby Gesichter schon gut wahrnehmen und fängt an diese zu unterscheiden. Auch bewegende Gegenstände können langsam fixiert bzw. auch verfolgt werden. Dabei wird Personen und Gegenständen schon ein soziales Lächeln geschenkt. Das soziale Lächeln beschreibt übrigens die Fähigkeit von Babys auf ihre Umgebung mit einem Lachen zu reagieren. Im ersten Lebensmonat waren einfarbige Dinge sehr interessant, jetzt ist es genau umgekehrt. Im 2. Lebensmonat sind Babys von Mustern und Farben fasziniert sowie von komplexen Formen.

 

Die motorischen Fährigkeiten entwickeln sich

Jetzt gehts los, dein Schatz fängt im zweiten Lebensmonat an seine fest verschlossene Faust zu öffnen und das Greifen für sich zu entdecken. Natürlich gehen gerade am Anfang die meisten Greifversuche ins Leere aber Babys lernen schnell und entwickelt sich rasant und die Griffe werden zielgerichteter. Sobald sie den angeborenen Greifreflexe für sich entdecken und die Faust öffnen fangen sie an mit den Fingern zu spielen und diese auch mal in den Mund zu stecken.

Die ersten aktiven und auch gewollten Bewegungen wie das Rudern mit den Beinen oder herumschlagen mit den Händen gehören zu den klassischen Entwicklungsschritten. Spricht man seinen Schatz an und er freut sich darüber äußert er das gerne mit einem Rudern der Beine. Einige Babys können mit Ende des zweiten Lebensmonates sogar schon für kurze Zeit den Kopf anheben. Haben sie die Möglichkeit sich irgendwo abzustoßen können sie das teilweise schon sehr kräftig das sie sich dabei am Rücken etwas nach hinten schieben. Diese Bewegung passiert aber noch eher reflexartig. Deshalb ist auch am Wickeltisch vorsicht geboten 😉

 

Der Schlaf-Wach Rhythmus entwickelt sich weiter

Falls dein Baby in diesem Alter schon eine längere Zeit am Stück durchschläft kannst du dich glücklich schätzen und du solltest es genießen. Die meisten Kinder in diesem Alter haben noch keinen Schlaf-Wach Rhythmus entwickelt und ihnen ist es egal ob es Tag oder Nacht ist. Doch jetzt entwickelt sich diese Fähigkeit weiter aus und die Schlafabschnitte können schon wesentlich länger werden. Viele Babys haben jetzt 2-4 Schlafphasen und sind so in 24 Stunden schon gut 10 Stunden wach um die Welt interessiert wahrzunehmen. Durch die neu gewonnenen Bewegungsmöglichkeiten ist es wichtig das die Schlafstätte gut gesichert ist und sich dein Schatz nirgendwo anstoßen bzw. runterfallen kann.

 

Dein Baby wächst

Ob es die Windelgröße oder die Kleidergröße ist. Meist wirst du an Beidem merken das dein Baby schon ordentlich gewachsen ist und die nächste Windel- und Kleidungsgröße braucht. Für Eltern ist es oft gar nicht leicht zu erkennen, weil wir ja täglich unsere Babys im Arm haben. Aber schaut man sich die Fotos der Geburt an wird man richtig staunen. Meist brauchen Babys im zweiten Lebensmonat schon die Windelgröße 2 oder 3. Die Kleidergröße liegt jetzt zwischen 56 und 68. Am Speiseplan für deinen Schatz im zweiten Monat steht weiterhin Muttermilch bzw. Pre-Nahrung. Das Verdauungssystem deines Babys kann noch keine anderen Nahrungsmittel verarbeiten.

 

Mobilés und Krabbeldecken werden interessant

So schön langsam braucht dein Baby jetzt Unterhaltung und ist interessiert daran unzählige neue Eindrücke aufzunehmen. Besonders Mobilés* laden dazu ein deinen Liebling zu begeistern. Er beobachtet die niedlichen Tiere und Formen die sich drehen und dazu noch Geräusche oder Lichteffekte von sich geben. Damit wird dem Baby auch das ein oder andere Lächeln entlockt.

Die Krabbeldecke kann jetzt auch öfters zum Einsatz gebracht werden. Einfach ausbreiten und deinen Schatz darauf legen. Babys liegen meist gerne auf dem Bauch und trainieren so gleich das Anheben des Kopfes und die Nackenmuskulatur und das Strampeln mit den Beinen. Das stellt die Grundlage für das spätere Krabbeln dar.

 

Entwickelt sich mein Schatz richtig?

Der Entwicklungsstand deines Babys ist für dich selbst und natürlich auch für deinen Arzt sehr interessant und es kann festgestellt werden ob sich alles richtig entwickelt. Dafür werden auch die MuKi Pass Untersuchungen vorgeschrieben die man, in den festgelegten Lebenswochen, durchführen lassen sollte.

Solltest du jedoch Bedenken haben oder dir Sorgen machen das sich dein Schatz nicht richtig entwickelt suche unbedingt einen Kinderarzt auf. Lieber einmal zuviel zum Arzt gehen als sich Sorgen zu machen. Die Entwicklung des Babys kann natürlich immer etwas varrieren, daher musst du dir nicht sofort Sorgen machen wenn dein Baby noch nicht alle Fähigkeit entwickelt hat.

*Affiliate Link

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

One comment on “Der zweite Lebensmonat eines Babys

  1. Hach, ja! Genau so ist es…Unsere Maus liebt ihr Mobilé seit einigen Tagen sehr und wenn sie bei uns auf dem Arm liegt und uns anlächelt versucht sie mit Gurren mit uns zu sprechen…Da schmizt jedes Herz! Danke für die schöne Zusammenfassung!